Second-Hand-Kleidung schont die Ressourcen und ist eine tolle Alternative zum Massenkonsum.

Wer Kleidung aus zweiter Hand trägt, trägt parallel dazu bei, dass weniger neue Textilien produziert werden müssen.

Vor allem Kinder wachsen sehr schnell aus ihren Sachen heraus und auch die Mode verändert sich stetig. Für viele

Eltern bietet es eine gute Möglichkeit seinen Nachwuchs originell einzukleiden und zugleich das Portemonnaie zu schonen. Eine großartige Atmosphäre schaffen die ausgefallenen Vintage Stücke. Diese entführen uns in andere Welten und Jahrzehnte. Aber auch aktuelle Trendmarken und Klassiker lassen nicht lang auf sich warten. Ein weiterer positiver Aspekt den Second-Hand-Kleidung bietet, ist der Finanzielle. Die Einzelstücke werden gewogen und sind somit für jeden Geldbeutel erschwinglich.